Bückeburg Bethelweg

Bückeburg Bethelweg


Vorstellung Projekt

Das Projekt „Betreutes Wohnen Bückeburg“ ist ein geplantes Bauvorhaben im Bethelquartier auf dem Grundstück des ehemaligen Krankenhauses, nahe der Herminenstraße und unweit des Schlossparks im Zentrum von Bückeburg.

Bei dem Gebäudekomplex handelt es sich um eine Service-Wohnanlage mit insgesamt 39 Wohnungen, 7 Penthäuser (zur unabhängigen Nutzung) sowie eine Gemeinschaftseinheit für den Betreiber.

Die Anlage besteht aus 3 Gebäuden (Haus A–C) mit jeweils drei Voll- und einem Staffelgeschoss.

Zugehörige Stellplätze sowie die Abstellräume und sämtliche Nebenräume befinden sich in der Tiefgarage.

Alle Service-Wohnungen verfügen über 2–3 Zimmer mit Flur, Bad und eigener Terrasse oder Balkon.

Die Penthouse-Wohnungen verfügen über insgesamt 2–4 Zimmer mit Flur, Bad, separatem Gäste WC, einem Abstellraum und einer großzügigen Dachterrasse. Bei Bedarf kann eine Betreuung hier jederzeit in Anspruch genommen werden.

Je Haus ist ein Aufzug vorhanden, so dass ein barrierefreier Zugang zu den Wohnungen gewährleistet ist.

Der Gebäudekomplex wird nach den Vorgaben der Landesbauordnung Niedersachsen barrierearm und als Energieeffizienzhäuser KfW 55 erstellt.

 

 

 

Lage und Umgebung

Die Stadt Bückeburg zählt mit ihren mehr als 20.000 Einwohnern zu den drei größten Städten im Landkreis Schaumburg. Die malerische Kleinstadt liegt im Norden des Naturparks Weserbergland, an einem Ausläufer des deutschen Mittelgebirges. Der bewaldete Höhenzug „Harrl“ bildet die Kulisse für das Prunkstück Bückeburgs: das Weserrenaissance-Schloß des Fürsten zu Schaumburg-Lippe.

Klicken, um eine größere Karte zu öffnen

Überblick

Objekt: Neubau einer Senioren-Service-Wohnanlage
Baubeginn: 05/2020
Fertigstellung: 08/2021
Größe: ca. 6.300 m2 BGF (Haus A-C)
Wohneinheiten: 39 WE Service-Wohnen, 7 Penthäuser
Betreiber: DoreaFAMILIE Bückeburg GmbH
Generalübernehmer: IWB Herminenstraße 12/13 GmbH
Generalunternehmer: Köster GmbH
Architekt: Ing.-Büro Wehmeyer
Investment: ca. € 12,36 Mio.

Betreiber

Partner vor Ort und Pächter des Neubaus ist die DoreaFAMILIE Bückeburg GmbH.
Dorea ist ein erfahrener und kompetenter Partner der IMMAC mit integriertem Pflegeangebot von der ambulanten
über die stationäre Pflege bis hin zu spezialisierten Pflegeangeboten.

Dorea handelt nach dem Vorbild der Großfamilie:

Gemeinsam füreinander dasein, wobei jeder frei ist, das eigene Leben selbstbestimmt zu führen.

 

Weiterlesen

 



 

Bauträger

Verantwortlich für das Bauprojekt

IWB „Herminenstraße 12/13“ GmbH
(eine Gesellschaft der IMMAC Wohnbau)
Große Theaterstraße 31–35
20354 Hamburg

Amtsgericht Hamburg, HRB 144337
St.Nr.: 48/752/04624
Geschäftsführer: Reimund Huß

Impressum

Angabenvorbehalt/Haftungsvorbehalt

 

 

<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>

Benötigen Sie Hilfe?

Für weitere Information, Wohnungsliste, Reservierungsformulare, etc. sprechen Sie uns gerne an.

 

KONTAKT AUFNEHMEN

 

 

Weiterlesen

Vorlage „Vorlage aktuelle Projekte“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Name Projekt


Vorstellung Projekt

Auf dem Grundstück Reitschulweg 6 in Soltau wird eine Wohnanlage mit 30 seniorengerechten Service Wohnungen errichtet. Das Gebäude hat drei Vollgeschosse sowie ein ausgebautes Dachgeschoss. Vom Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss befinden sich 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Eingangsflur, Abstellnische, eingebauter Küche und barrierefreiem Badezimmer.

Jede Wohnung besitzt einen Balkon oder Zugang zum eigenen Terrassenbereich. Über einen Aufzug und breite Flure sind die Wohnungen bequem zu erreichen. Im Erdgeschoss wird ein Gemeinschaftsraum errichtet, der dem Betreiber sowie den Bewohnern für den sozialen Austausch zur Verfügung steht. Im Dachgeschoss befinden sich die zu den Wohneinheiten zugehörigen Abstellräume. Der Außenbereich sowie das benachbarte Parkdeck sehen für jede Wohneinheit einen PKW-Stellplatz vor.

Über eine Verbindungstür ist der Zugang zum benachbarten Pflegeheim möglich. Von hier aus kann die unmittelbare Betreuung in der Wohnanlage jederzeit gewährleistet werden.

Die hier angebotenen Wohnungen werden im Teileigentum zum Kauf angeboten.

 

Lage und Umgebung

Kirchbarkau ist eine Gemeinde im Kreis Plön in Schleswig-Holstein.
Sie liegt in der Region Barkauer Land 17 km südlich von Kiel und 10 km westlich von Preetz an der Bundesstraße 404 von Kiel nach Bad Segeberg am Bothkamper See.

Klicken, um eine größere Karte zu öffnen

Betreiber

Partner vor Ort und Pächter des Gewerbefläche ist die Dorea GmbH.
Dorea betreibt in Soltau bereits das benachbarten Pflegeheim „Haus im Park“
und gewährleistet die Betreuung der Service-Wohnanlage. Dorea ist ein erfahrener und kompetenter Partner der IMMAC mit integriertem Pflegeangebot von der ambulanten über die stationäre bis hin zu spezialisierten Pflegeangeboten.

Dorea handelt nach dem Vorbild der Großfamilie:

Gemeinsam füreinander dasein, wobei jeder frei ist, das eigene Leben selbstbestimmt zu führen.

 

www.betreiber.de

 

Überblick

Objekt: Neubau eines Pflegeheimes
Baubeginn: IV. Quartal 2018
Fertigstellung: voraussichtlich I. Quartal 2020
Größe: ca. 5.917 m2 BGF
Pflegeplätze: 113 Pflegeplätze (107 EZ, 3 DZ)
Betreiber: Nova Viva GmbH
Generalübernehmer: IMMAC Sozialbau GmbH
Generalunternehmer: ALTUS BAU GMBH
Architekt: Architektur Wolfgang Germann
Investment: ca. 12,6 Mio. €

 

Bauträger

Verantwortlich für das Bauprojekt

IWB „Reitschulweg 6“ GmbH
(eine Gesellschaft der IMMAC Wohnbau)
Große Theaterstraße 31–35
20354 Hamburg

Amtsgericht Hamburg, HRB 138697
Steuernummer: 48/734/06009
Erlaubnis gemäß §34c GewO liegt vor
Zuständiges Gewerbeamt/Aufsichtsbehörde:
Bezirksamt Hamburg Mitte
Klosterwall 2, 20095 Hamburg
Geschäftsführer: Mechthild Mösenfechtel, Reimund Huß

Impressum

Angabenvorbehalt/Haftungsvorbehalt

 

Weiterlesen

Grundsteinlegung von 30 Service-Wohnungen in Soltau/Reitschulweg

Am 02. Mai 2017 wurde der Grundstein für 30 Service-Wohnungen in Soltau gelegt. Neben dem Altenpflegeheim, „Haus im Park“ in Soltau, entstehen gerade die neuen Wohnungen. Baubeginn war bereits Anfang März und die Arbeiten schreiten schon sehr gut voran. Davon überzeugen konnten sich die geladenen Gäste am Vormittag auf der Baustelle.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der IMMAC Wohnbau, Thomas Eichentopf, erklärte die Projektleiterin des Neubaus, Frau Saskia Weber, das geplante Bauvorhaben. Bürgermeister Helge Röbbert von der Stadt Soltau unterstrich in seiner Ansprache, wie wichtig das Thema der demographischen Entwicklung auch für Soltau sei. Gerade wenn ältere Menschen aus ihren Wohnungen ausziehen um jüngeren Familien Platz zu machen, sind Seniorenwohnungen eine perfekte Alternative um in einem betreuten Umfeld leben zu können.

Von Seiten des Betreibers DOREA begrüßte Herr Jamal Bounoua die anwesenden Gäste und zeigte sich sehr erfreut, mit den entstehenden Wohnungen die Angebotspalette in Soltau zu erweitern.

Bewaffnet mit einer Maurerkelle, wurden dann symbolisch zwei Steine gemauert und mit einem Heideschnaps begossen.

Im Anschluss an die Grundsteinlegung lud der Betreiber des neuen Gebäudes Herr Bounoua zu einem Imbiss in das Pflegeheim Haus am Park.

<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
v.l.n.r.: Thomas Eichentopf GF IWB, Helge Röbbert Bürgermeister Soltau, Saskia Weber Projektleiterin IWB und Jamal Bounoua Betreiber des APH „Haus am Park“ Soltau

Weiterlesen

IMMAC Wohnbau verkauft seniorengerechte Service Wohnungen in Hamburg-Bergedorf und baut weitere Wohnungen in Soltau – Hamburg 17.03.2017

IMMAC Wohnbau verkauft seniorengerechte Service Wohnungen in Hamburg-Bergedorf und baut weitere Wohnungen in Soltau

Der Hamburger Projektentwickler für Servicewohnungen, IMMAC Wohnbau GmbH, errichtet auf dem Grundstück in der Vierlandenstraße 29 in Hamburg-Bergedorf eine Wohnanlage mit 50 seniorengerechten Service-Wohnungen und einem Gemeinschaftsbereich. Die Einheiten werden im Teileigentum ausschließlich Kapitalanlegern zum Kauf angeboten. Derzeit sind nur noch wenige Einheiten verfügbar.

Das Gebäude hat insgesamt 3 Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoss. Vom Erdgeschoss bis zum 4. Obergeschoss befinden sich 2-Zimmer-Wohnungen, die alle barrierearm gestaltet sind. Jede Wohnung besitzt einen Balkon oder Zugang zum eigenen Terrassenbereich.

Neben diesen Schwerpunkten sorgen technische Einrichtungen wie z.B. eine Haustelefonanlage, Automatiktüren an den Hauseingängen, sowie Wasch- und Trockenräume für mehr Sicherheit und Komfort im täglichen Leben. Für die rechtliche Sicherheit der zu erstellenden Wohngebäude für Service-Wohnen gibt es zwingende Vorschriften und Normen, die von den beauftragten Architekten und Ingenieuren selbstverständlich eingehalten werden. Diese Vorschriften und Normen variieren je nach Bundesland, weshalb IMMAC bevorzugt mit örtlich ansässigen Architekten mit Erfahrung im Bereich des Service-Wohnens zusammen arbeitet.

Partner vor Ort ist der ASB, der bereits 550 Service-Wohnungen in Hamburg betreut und weiter expandiert. Der ASB hat die Serviceflächen im Erdgeschoss der Wohnungsanlage "Vierlanden" auf fünfzehn Jahre fest angemietet. Diese Räumlichkeiten stehen ausschließlich für die Bewohner des Hauses als Anlaufpunkt und Ort der Kommunikation zur Verfügung. Da der ASB mit dieser Station neben der Miete auch noch erhebliche Personalkosten hat, die nur aus Servicepauschale der Mieter und auf Wunsch zusätzlich abgerufener Dienstleistungen gedeckt werden müssen, gilt das Interesse des ASB einer lückenlosen und dauerhaften Vollvermietung.

IMMAC Wohnbau GmbH baut 30 Servicewohnungen in Soltau

Neben dem derzeitigen Engagement in Hamburg-Bergedorf, baut IMMAC Wohnbau derzeit direkt neben dem IMMAC Pflegezentrum im niedersächsischen Soltau 30 Service-Wohnungen und eine Gemeinschaftsfläche. Die Einheiten können ebenfalls ausschließlich durch Kapitalanleger erworben werden.

Der Baubeginn ist noch im März 2017. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant. Betreiber der Servicewohnungen wird die renommierte DOREA Gruppe.

 

Weiterlesen

Beteiligungspreis 2016 – Hamburg 08.11.2016

Beteiligungspreis 2016 für Neubauprojekt IMMAC Service-Wohnen Vierlanden

Vom Magazin "BeteiligungsReport" wurde am 27. Oktober 2016 in Landshut der alljährliche BeteiligungsPreis in verschiedenen Kategorien verliehen. Die Jury wählte das Neubauprojekt IMMAC Service-Wohnen Vierlanden im Teileigentum als Gewinner in der Kategorie "Innovatives Angebot".

Nach 2013, 2014 und 2015 hat IMMAC zum vierten Mal in Folge einen BeteiligungsPreis verliehen bekommen, den IMMAC Vorstand Thomas F. Roth aus den Händen des Laudators Werner Rohmert entgegennehmen durfte. In seiner Laudatio würdigte Werner Rohmert, Herausgeber "Der Immobilienbrief" und Immobilienspezialist des "Platow Briefs" das Angebot von seniorengerechten Wohnungen im Teileigentum zu standortüblichen Kauf- und Mietpreisen als deutliches Zeichen gegenüber der mittelweile weit verbreiteten Unsitte, Pflegezimmer im Teileigentum überteuert zu verkaufen.

 

<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
Alle Preisträger und Laudatoren des Beteiligungspreises am 27.10.2016 - Foto: beteiligungsreport

Weiterlesen